Mitarbeiter- freizeiten Ge(h)zeiten

Am 05.08, Montagmorgen um 05.30 Uhr machten sich 25 Jugendliche und junge Erwachsene auf, die Heimat unseres CVJM-Jugendrefernten Daniel Stamm zu erkunden. Der geplante erste Stopp im Landschaftspark Duisburg-Nord im Ruhrgebiet wurde nur von neun der 25 Teilnehmern besucht, da ein Auto auf Höhe von Darmstadt liegen geblieben war und auch zum Weiterfahren nicht motiviert werden konnte. Mit Ersatz PKWs aus Frankfurt schafften dann aber doch alle die Anfahrt nach Ostfriesland und so ging der erste Tag in guter Gemeinschaft mit allen im Missionshaus in Ostermoordorf zu Ende. Nach der ersten Nacht machten wir uns auf die Ostfriesischen Traditionen wie Teestunde, Boßeln und Pultstockspringen zu erfahren. Bei der Teestunde kamen wir in den Genuß der Gastfreundschaft der Familie Stamm, die in Ihrem ehemaligen Kuhstall, heute Hobbyraum, Tee und Gebäck reichte Der Mittwoch wurde genutzt um den Nationalpark Wattenmeer unsicher zu machen. Wir wanderten unter fachkundiger Führung von Jessica vom Festland durchs Watt nach Baltrum, hier verbrachten wir einen windigen aber herrlichen Strandtag. Zurück ging es dann, Dank Flut, wieder mit dem Boot. Nach diesem Tag wusste zum Glück dann jeder von uns wie Ebbe und Flut entstehen und wie sie sich in der Landschaft zeigen. Donnerstags fuhren wir nach Papenburg um nach einem kurzen Aufenthalt in der schönen Altstadt die Meyer-Werft zu besichtigen. Wir waren erstaunt zu sehen welche große Kreuzfahrtschiffe hier, ca. 50 km vom offenen Meer entfernt, gebaut werden. Nach einer sehr interessanten Führung in der Werft, bei der man uns am liebsten gleich eine Kreuzfahrt oder gar ein Schiff verkauft hätte, fuhren wir nach Norddeich zum CVJM Strandleben. Der CVJM Strandleben ist noch recht jung und legt seinen Schwerpunkt auf Beziehungsarbeit, dabei hilft die große Tennishalle die mit Beachvolleyballfeld und Fitnessgeräten lockt. Nach diesem sportlichen Abend freuten wir uns Freitags darauf die Heimat von Daniel noch besser kennenzulernen. Eine Gruppe machte sich auf zum Erneuerbare Energie Zentrum von Enerkon, wo sie eine Windturbine besichtigten und sehr genau erforschten. Die andere Gruppe fuhr nach Greetsiel zu kleinem ostfriesischen Altstädtchen, Fischerkuttern und Krabbenbrötchen. Am letzten Tag ging es mit 10er Kanus auf dem Norder Tief, einem „Fluss“, aber ohne jegliche Strömung, von Hage nach Norden. In Norden sattelten wir auf Fahrräder um und fuhren nach Norddeich zu Strand und Seehundauffangstation. Die ganze Woche über begleitete uns thematisch der Kolosserbrief aus dem wir viel über unser persönliches Leben erfahren durften wie zum Beispiel das wir mit Jesus auferstanden und heilig sind. Abschließenden wollen wir allen Danken, die zum Gelingen der Freizeit beigetragen haben, vor allem dem Leitungsteam um Daniel sowie den Eltern von Sandy die uns prima versorgt haben. Danke auch an alle, die die etwas komplizierte An- und Rückreise möglich gemacht haben, sowie allen die unsere Freizeit im Gebet begleitet haben.

Jahreslosung

Suche Frieden und jage ihm nach!

Psalm 34,15

 

 

Veranstaltungen

 
Eltern-Kind-Kreise
09:30 Uhr
„Knallfrösche“
17:00 Uhr
„Smarties“
17:30 Uhr